Siebel begrüßt Kauf des Brentanohauses

Der Vorsitzendes des Forums Kunst und Kultur der Sozialdemokratie in Hessen e.V. Michael Siebel zeigte sich erfreut, dass nun mit dem Erwerb des Brentanohauses in Oestrich-Winkel durch das Land Hessen dessen Bestand für die Zukunft gesichert sei.

Damit seien die Bemühungen der SPD und des Forums erfolgreich gewesen.

„Wir haben vor der Landtagswahl 2013 ein Konzept zum Ausbau des gesamten Anwesens zu einem Haus der Künste und Literatur entwickelt und uns für den Erhalt der historischen Gebäude eingesetzt“ so Siebel.

Das Land Hessen erwirbt das geschichtsträchtige Gebäude und wird gemeinsam mit Bund und Denkmalpflege die Sanierung finanzieren.

Weitere Mittel sollen über einen noch zu gründenden Freundeskreis Brentanohaus eingesetzt werden.

Das Gebäude aus dem Jahr 1751 wurde von der Familie Brentano 1804 gekauft.

Goethe zählte zu den Gästen der Familie Brentano, die ihr Haus zu einem Treffpunkt von Schriftstellern und Wissenschaftlern machte.

Die Inneneinrichtung ist zum großen Teil noch erhalten, so dass sich den Besucherinnen und Besuchern ein Einblick in die Zeit der Romantik des 19. Jahrhunderts bietet.